Immobilien-Investments

Im Bereich Immobilien-Investments liegt die Geschäftstätigkeit der Vienna Estate in der Konzeption, dem Aufbau und Management von Immobilienportfolios in den Segmenten Wohnen, Büro und Gewerbe. Ziel ist die Realisierung des Wertsteigerungspotenzials durch aktives Asset Management in Form von Sanierungen, Investitionen, Dachausbauten oder Neuvermietungen.

Darüber hinaus etabliert sich das Unternehmen durch gezielte Investments in Wien und im Einzugsbereich rund um Wien. Hier wird der Fokus künftig als Bauträger im Neubau verstärkt  auf „leistbares Wohnen“ ausgerichtet.

 

Development

Im Rahmen des Kerngeschäftsfelds „Development“ investiert die Vienna Estate vorwiegend in Stilzinshäuser und klassische Altbauten in guten innerstädtischen Wiener Lagen. Investitionen in Wohnobjekte jüngerer Baujahre runden die Investitionsstrategie ab, Leerflächen werden laufend saniert, Dachgeschoßflächen ausgebaut und einzelne Wohneinheiten im Wohnungseigentum abverkauft.

In dieses Segment fallen auch klassische Bauträgerprojekte und jene Projekte, die aufgrund eines tiefgreifenden Aus- oder Umbauaspektes im Rahmen des Bauträgervertragsgesetzes abgewickelt werden.

Regionaler Fokus: Wien
Nutzungsart: Wohnen

 

Trading

Neben langfristigen Investments verfolgt die Vienna Estate auch kurzfristigere Projekte (Trading). Hier wird die Ertragssituation der Objekte durch aktives Asset Management optimiert, wie etwa durch wertsteigernde Investitions- und Sanierungsmaßnahmen, Dachgeschoßausbauten etc. Nach Hebung des Wertsteigerungspotenzials der Gesamtobjekte erfolgt eine kurz- bis mittelfristige Weiterveräußerung.

Darüber hinaus beinhaltet dieses Geschäftsfeld Investments in Büro- und Gewerbeimmobilien. Hier agiert die Vienna Estate nach opportunistischen Gesichtspunkten und mit kurzfristigem Weiterverkauf.

Regionaler Fokus: Wien
Nutzungsart: Wohnen, Büro, Gewerbe

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.
Mehr erfahren